Mit dem großen Ziel Neufundland, führt der Weg über die Halbinsel Cape Breton nach North Sydney zur Fähre. Nur langsam und schweren Herzens verlassen wir die so sehr geschätzte Umgebung mit der bunten Landschaft, den abwechslungsreichen Wanderwegen, steilen Küsten, toller Sicht aufs Meer, sattgrünen Hügeln und Wäldern sowie der ungewohnten Tierwelt, Fischerbooten und Dörfer, vor allem aber den so gastfreundlichen Menschen!

Cabot Landing
Wir lassen uns auf den letzten 150km Zeit. Genießen auf dem Weg die Idylle einsamer Strände um zusammen Yoga zu machen (die Fisch Asana klappt schon mal gut) und schlafen auf Parkplätzen mit toller Sicht aufs Meer und bunten Fischerbooten.

 

White Point
Die kleine Wanderung am White Point ist der Kracher. Hier bleiben wir!

 

Kappa Valley
Die Wanderungen werden kürzer, im Landesinneren ist gerade Stechmückenzeit, aber diesen Abstecher lassen wir uns nicht entgehen. Ein Spaziergang durch den Wald zu den Kappa Valley Wasserfällen durch das buddhistische Zentrum.


Neils Harbor
Da es einigen so gefallen hat, hier unser typisches Campingessen: Morgens gibt es Haferflocken mit Erdnussbutter, selbstgemachtem Löwenzahn-Sirup und Wasser. Abends gibt es oft etwas mir Karotten. Ansonsten kommt Sellerie, Tomaten, Paprika oder Linsen, Bohnen, Kichererbsen mit Zwiebeln und Knoblauch in den Topf.
Psss: Ich glaube, ich habe Schoko-Eis und Sellerie lieben gelernt, wer hätte das gedacht, evt. folgt bald Kascha

 

Thank you
It was such a spectacular time in Cape Breton, we definitely will miss it! Not only the fantastic landscape with the rich green hills, diverse forests as well as amazing coast lines with sharp cliffs, intense ocean views, wildlife as well as lovely fisher boats and villages. But most we will miss the friendly, open minded and lovely people: the bus driver in Halifax that took us without charging while we had no change, the car Dealers recommending us their local sights, every ice cream seller telling us their stories and for sure the friends we met. Spending time with them in Black River, Polletts Cove and Bay of St Lawrence, we could learn so much about Canada, people, politics, communities, traveling and life! This was the best gift we could get! Thanks a lot to Peggy & Neal, Mellisa & Chris as well as Tamara & David hosting us. Thanks also to Mike helping us building the bed frame as well as Laurence & Denma for the great hiking hints!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: