Wir erreichen das Nordende von Cape Breton, Meat Cove, am späten Nachmittag. Da nach unserer 10km Rückkehr von Polletts Cove nur wenig Zeit für eine längere Wandertour übrig war und unsere Beine sich nach einer Pause sehnten, unternahmen wir nur einen halbstündigen Ausflug zum Aussichtspunkt an der Steilküste. Begeistert über den Anblick auf die schroffen, tiefschwarz gefärbten Felsen und den unendlich scheinenden Ozean, ließen wir unsere Gedanken dahinschweifen. Es dauerte nicht lange, da erblickte Tatjana den hier zahlreich vorkommenden Pilotwal. Aus der Ferne verhalten sie sich wie träge auftauchende, schwarze Delphine.


Von diesen Eindrücken überwältigt und vom Sonnenschein geweckt, beschlossen wir einen weiteren Tag hier zu verbringen und den 16 km langen Wanderweg zur anderen Seite der Küste zu unternehmen: Lowland Trail. Trotz wechselhaftem Wetter und müde werdenden Beinen war es ein toller Wanderweg mit Spuren von Moose und Bären entlang des ganzen Trails.

Martin und Tatjana

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: