Mein Laptop verabschiedet sich vorerst. Apple Store sagt: Logic Board muss ausgetauscht werden. Martin sieht Hoffnung. Ich werde berichten.

Zur Zeit male ich neue Zimmernummern, Sabon dient als Vorlage, an die Türen des Ashrams. Ich sitze von 14:00-16:00 Uhr an der Rezeption. Also liebe Anrufer wenn ihr Antworten zum Leben bestellen wollt, dann wendet euch bitte an die Quelle allen Seins. Hier werden meine Französisch Kenntnisse verbessert. 1-2 mal die Woche gebe ich Yoga-Stunden: Inhale, Exhale. Mittlerweile schlafe ich die Nacht durch obwohl ich am Folgetag unterrichten muss. Meine eigentliche Aufgabe ist Poster entwerfen. Seit Freitag bin ich ebenfalls zuständig für Facebook und Instagram Beiträge. Heute habe ich mein erstes Event-Poster hochgeladen. Bald darf ich anfangen zu „boosten“. 😉

 

 

 

Langlaufen in den Laurentians
Um das Ashram liegt massig Schnee. Die Schneeschuhe angeschnallt erkunde ich den umliegenden Wald. Meine Mitbewohnerin hat Langlauf-Ski und mich inspiriert. In der Nähe gibt es den Parc régional de Val-David-Val-Morin über 200 km Langlaufwege. Ich finde in einem der Vorratsräume Langlauf-Ski mit Schuhen Schuhgröße 41, die mir passen. Das ist ein Zeichen. Ich schreibe Martin, dass wir uns am Nachmittag in den Schnee stürzen. 10 Sekunden später klingelt das Telefon, er verkündet seine Bereitschaft. In 45 min ist Martin da. Wir gehen in einer Gruppe von sechs gemeinsam Ski fahren. Das Auto an der Kreuzung Chemin de la Gare und 7te Avenue, Val-Morin stehen gelassen. Langlaufen entlang des Petit Train du Nord vorbei am See Raymond vorbei an dem Fluss Rivière du Nord vorbei an Felsvorhängen. Nach 2 Stunden werden es 10 Kilometer.

 

Eure Tatjana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: